Grundsätzlich wird die Ordination als Terminordination geführt.
Es können allerdings durch Notfälle auch Wartezeiten entstehen.

Ordinationszeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag  8 bis 12 Uhr
Montag 14-18 Uhr
und nach Vereinbarung

.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter
05574 52068 oder per mail an gyn@dr-jungblut.at

 

PRAXIS

  • Fachärztin seit 1995
  • seit 2005 Vertragsärztin für VGKK, SVG, BVA, Bauern, Eisenbahn
  • Privatkassen
  • Zusatzdiplome der ÖÄK für
    • Psychosoziale Medizin
    • Psychosomatische Medizin
    • Psychotherapeutisches Propädeutikum
    • Genetik
  • Fortbildungsdiplom der ÖÄK
  • Qualitätszirkelleiterin, Fortbildungsveranstaltungen für Frauenärztinnen und Frauenärzte
  • Mitglied des Landessanitätsrats für Vorarlberg seit 2006

 

Team

Dr. Esther Benedikt- Muxel, Ärztin für Allgemeinmedizin
Dr. Sibylle Jungblut-Spiegel, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Dr. Thomas  Jungblut,  Arzt für Allgemeinmedizin, Additivfach Geriatrie

Kontakt

Dr. Sibylle Jungblut-Spiegel
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Kornmarktstraße 9, 6900 Bregenz
05574 52068  gyn@dr-jungblut.at

Google Maps

Termine bitte telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

Die Ordination befindet sich im Zentrum von Bregenz am Hafen und liegt barrierefrei im 1. Stock, bestens erreichbar mit Bus, Bahn, Schiff und Auto. Nur 1 Minute zu Fuß vom Bahnhof und Hafen entfernt. Parkmöglichkeiten finden Sie in der Tiefgarage am See.

Leistungen

Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorge und Früherkennung sichern Ihre Gesundheit und erhöhen die Heilungsaussichten. Das Wichtigste bei einer Vorsorgeuntersuchung ist das Vertrauen zwischen Ärztin und Patientin.

Krebsabstrich, Kolposkopie, gynäkologische Tastuntersuchung, vaginaler Ultraschall und Brustuntersuchung gehören zu einer vollständigen Kontrolluntersuchung, um die Früherkennung von Brust- oder Gebärmutterhalskrebs nach Möglichkeit zu gewährleisten.

Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge
Bei jeder Vorsorgeuntersuchung wird ein Zellabstrich durchgeführt. Damit können Gebärmutterhalszellen untersucht und der Gebärmutterhalskrebs in seinen Vorstufen erkannt werden. Im Fall einer Auffälligkeit bzw. einer notwendigen zusätzlichen Kontrolle werden Sie umgehend benachrichtigt. Diese Vorsorgeuntersuchung wird in Österreich von den Krankenversicherungen ab dem 18. Lebensjahr angeboten und kann einmal im Jahr in Anspruch genommen werden.

HPV-Impfung
Die Impfung gegen den Krebs, auch HPV-Impfung genannt, wird im Rahmen des Schulimpf-Programms für Mädchen und Buben zwischen 9 und 12 Jahren gratis angeboten, bis zum 15. Lebensjahr zu einem reduzierten Tarif und ab dem 15. Lebensjahr von allen Impfärzten zum Volltarif.

>> Patientenaufklärung Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Brustkrebsfrüherkennung

Die Mammographie kann ab dem 45. Lebensjahr bis zum 69. Lebensjahr im Rahmen der Vorsorgebestimmungen alle 2 Jahre bei den dazu berechtigten Röntgeninstituten selbstständig mit der E-card oder über eine Überweisung durch mich in Anspruch genommen werden.

Für eine ausführliche Erklärung zur Brustkrebs-Vorsorge
öffnen Sie bitte untenstehende Links

>> Broschüre BM
>> Patientenaufklärung TGAM

Wir nehmen Ihr Bedürfnis nach optimaler Behandlung sehr ernst und bieten neben sorgfältiger Befunderhebung auch moderne diagnostische Methoden (hochauflösender Ultraschall, sensible Abstrichverfahren) an.

Um eine durchgängige Vorsorgeleistung garantieren zu können, erinnern wir Sie auf Wunsch mit einem Vorsorge-Reminder an die nächste Untersuchung.

Begleitung durch die Schwangerschaft, MUKI Pass Untersuchungen, 4D Ultraschall

Regelmäßige Untersuchungen der werdenden Mutter im Rahmen des Mutter-Kind-Passes gewährleisten in Kombination mit der Ultraschalldiagnostik und der Cardiotokographie eine umfassende Betreuung.

Für Pränatal-Diagnostik wie First-Trimester-Test in der 12. Schwangerschaftswoche und Organscreening in der 21. Schwangerschaftswoche, empfehle ich gerne entsprechende Spezialisten.

4D-Ultraschall-Untersuchungen werden auf Wunsch der Eltern gerne in der Praxis durchgeführt.

Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen

Umfassende Abklärungen und Therapien von gynäkologischen Erkrankungen wie z.B. Infektionen, Blutungsstörungen, Tumorerkrankungen, Osteoporose, Menstruationsbeschwerden, Menopausenbeschwerden und Hormonstörungen.

Konservative Behandlung des ungewollten Harnverlusts

Nach exakter Abklärung des ungewollten Harnverlusts kommen alle Formen der nichtoperativen konservativen Therapie wie Beckenbodengymnastik, Pessareinlagen, Elektrostimulationstherapie und Medikamente zum Einsatz. 

Beratung zur Verhütung

Welche Methode für Sie geeignet ist wird ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und im Rahmen einer individuellen Beratung bzw. Untersuchung festgelegt.

Begleitung durch die Wechseljahre

Hitzewallungen, Schlaflosigkeit und depressive Verstimmungen gelten bei Frauen um das 50. Lebensjahr als typische Zeichen des beginnenden Wechsels. Hormonell wird der Wechsel durch eine Aktivitätsabnahme der Eierstöcke charakterisiert, biologisch durch das Erlöschen der Fortpflanzungsfähigkeit. Es kommt zum Aussetzen der Monatsblutung und aufgrund des zunehmenden Mangels an weiblichen Sexualhormonen können eine Vielzahl organischer und psychischer Veränderungen auftreten.

Phytotherapeutika und Isoflavone können zu einer Linderung der Wechselbeschwerden führen, bei lebensqualitätseinschränkenden Beschwerden kann eine Hormonersatztherapie notwendig werden.

Die Hormonersatztherapie ist in den letzten Jahren sehr kontroversiell diskutiert worden, was zu einem sehr individuellen Vorgehen geführt hat. Durch genaue Hormonanalysen und den Einsatz von bioidenten Hormonen versuchen wir, der Patientin die Wechseljahre so angenehm wie möglich zu gestalten.

Behandlung der verstärkten Körperbehaarung / Hirsutismus mit Laserepilation

Körperbehaarung ist Ansichtssache/Haarentfernung mit Laserenergie
Körperbehaarung ist für viele weit mehr als nur ein kosmetisches Problem. In vielen Fällen leidet die Seele, denn Damenbart oder ein behaarter Rücken passen nicht ins Schönheitsbild der Gesellschaft. Konventionelle Entfernungsmethoden wie Zupfen, Elektrolyse oder Wachs sind aber schmerzhaft, zeitintensiv und immer nur von begrenzter Dauer. Rasieren strapaziert die Haut, hinterlässt Haarstoppeln und muss täglich wiederholt werden. Die einzige wirkliche Alternative ist eine Laserbehandlung.

Durch die Laseranwendung wird die Haarfollikel geschädigt und das Haarwachstum gestoppt.

Schnell und schmerzarm zu schöner Haut
Die Laserepilation erfolgt auf der gereinigten, rasierten Haut. Nach der Behandlung wird die Haut gekühlt, um die Anwendung schmerzarm zu gestalten. Lediglich ein leichtes Zwicken auf der Haut zeigt an, dass die Haarfollikel erfolgreich zerstört wurden. Die Behandlungsdauer ist je nach Körperpartie auf wenige Sekunden bis Minuten beschränkt. Eine Fläche von 10 x 10 cm nimmt beispielsweise weniger als eine Minute in Anspruch.

Dauerhaft fühlbar glatte Haut
Das Haarwachstum ist in Wachstums- und Ruhephasen unterteilt. Nur in den Wachstumsphasen können die Lichtimpulse des Lasers die Haarfollikel schädigen. Deshalb sind mehrere Anwendungen nötig, um wirklich alle Haarfollikeln effektiv zu erreichen. Es ist klinisch erwiesen, dass die Haare nach der Laserbehandlung gar nicht oder nur sehr fein nachwachsen.

 

Preisliste Damen  
Oberlippe und Kinn ab 70 Euro
Kinn ab 50 Euro
Gesicht komplett ab 100 Euro
Bikinizone ab 100 Euro
Intim ganz ab 150 Euro
Achsel ab 70 Euro
Bikinizone + Achsel ab 120 Euro
Beine ganz ab 180 Euro
Unterschenkel ab 100Euro

 

Preisliste Herren  
Bauch/Brust ab 180 Euro
Rücken ab 180 Euro
Brust ab 130 Euro
Achsel ab 70 Euro
Beine ganz ab 250 Euro
Unterschenkel ab 120 Euro